ferienwohnung-suedfrankreich.eu
andere Reiseempfehlungen

Der Bundesstaat Belgien besteht aus drei Gemeinschaften (flämische, französische, deutschsprachige) und drei Regionen (Flandern, Wallonien, Brüssel). Das Bergland ist im wesentlichen das Gebiet der Ardennen, ansonsten ist Belgien ein weitgehend ebenes Land.
Ungefähr die Hälfte der Niederlande liegt weniger als einen Meter über dem Meer, rund ein Viertel des Landes unterhalb des Meeresspiegels. Zahlreiche Deiche schützen das Land in einem sorgsam ausgearbeiteten System vor Sturmfluten.
Der Norden des Landes Luxemburg ist ein Teil der Ardennen, im Süden liegt das agrarisch genutzte Gutland, ein Teil des Lothringer Stufenlandes. Die Stadt Luxemburg ist Hauptstadt des Grossherzogtums.

Deutschland
Das Bundesland Rheinland-Pfalz liegt im Südwesten von Deutschland, Mainz ist die Landeshauptstadt.
Mit viel Wald- und Bergland wie der Pfälzerwald, der Hunsrück, das Rheinische Schiefergebirge mit der Eifel und Teile des Westerwald und Taunus sind beliebte Ausflugsziele. Grosse Flüsse wie die Mosel und der Rhein fliessen durch das Bundesland.


Steinbruch bei Kirn im Nahetal in Rheinland Pfalz


Von der Hunsrückhöhenstrasse kommend bietet sich ein grandioser Blick auf das Moseltal und seinen Weinbergen.
Die ältesten Städte sind Trier und Worms, zu den bekanntesten Bauwerken zählen der Mainzer und der Speyerer Dom.



Empfehlenswert ist eine Burgen- und Schlössertour durch den Hunsrück ( Schiefer- und Burgenstrasse ), oder das Moseltal und Eifel, sowie in beeindruckender Kulisse die Burgen und Schlösser in der Pfalz.
Faszination von Wein und Edelsteinen ( Idar-Oberstein ), Wellness im Salinental, sowie Kurstädte wie Bad Kreuznach, oder Bad Sobernheim, findet sich im Nahe-Tal.

Camping- und Caravanplätze in Deutschland








Das Bundesland Saarland liegt im Südwesten von Deutschland, Saarbrücken ist die Landeshauptstadt.
Das kleine Land grenzt im Westen an Luxemburg und im Süden an Frankreich der Region Lothringen.
Wichtigster Fluss ist die Saar, Merkmal ist die Saarschleife mit dem felsigen Aussichtspunkt Cloef bei Mettlach.

Mit viel Wald, hügelige und bergige Landschaften, sowie Täler bietet das Saarland hohen Erholungswert.
Mit Freizeitvergnügen und Wassersport am Bostalsee im St. Wendeler Land, oder Wandern an der Strasse der Skulpturen, die Besichtigung der Burg Nohfelden und den keltischen Ringwall bei Otzenhausen in der Gemeinde Nonnweiler, zeigt das Sankt Wendeler Land seine Vielseitigkeit. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Wendalinusbasilika, oder die Benediktinerabtei in Tholey.

Die höchste Erhebung im Saarland ist der Schaumberg mit herrlichem Rundumblick vom Aussichtsturm dem Schaumbergturm. Bei klarem Wetter bietet sich ein Ausblick auf den Hunsrück, dem Pfälzer Wald bis zu den Vogesen und "zu den Füssen" das Sankt Wendeler Land.



Wunderbare Landschaft, Schlösser und das Naturschutzgebiet Wolferskopf, bietet das Gebiet Merzig-Wadern am Dreiländereck Romantik und Kultur, oder baden im Strandbad Losheimer See in Losheim am See.
Mystik und Natur ist in der Region Saarlouis erlebbar. Zu den Naturbesonderheiten zählt das Niedtal, oder inmitten von Wald die Kaltensteine auf dem Hoxberg bei Lebach.

Weitere beliebte Urlaubsgebiete des Saarlandes sind die Regionen Saarpfalz und Neunkirchen.

Frankreich
     
Für die meisten Frankreichurlauber ist das Ziel der Wahl so weit wie möglich im Süden. Ob Mittelmeer oder Atlantik, die Strandregionen haben besonders in der Ferienzeit eine unwiderstehliche Anziehungskraft. Daher führt der Weg in den Süden meist unmittelbar und möglichst schnell zum Ziel.
Bedauerlich, dass hierbei den vielen interessanten Regionen recht wenig Aufmerksamkeit entgegengebracht wird. Auf einer Strecke von rund tausend Kilometern lässt man so manche Sehenswürdigkeit rechts und links der Autobahn unbeachtet, einzig mit dem Ziel, die weite Distanz schnellstmöglich hinter sich zu lassen.

Dabei könnte ein Frankreichurlaub schon direkt hinter der Grenze beginnen, wo bereits die Regionen Elsass und Lothringen jede Menge an Kultur und Unterhaltung bereithalten.


Kühe in der Champagne
Im weiteren Verlauf der Route in den Süden erwarten den Reisenden Erholungs- und Kulturregionen, die einen Aufenthalt durchaus lohnen. Entlang der A35 und A36 laden die Sehenswürdigkeiten der Regionen Burgund, Franche-Comté und Elsass zum einen oder anderen Abstecher. Die Strecken verlaufen in Nord-Süd bezw. in Richtung Westsüdwest-Ostnordost und sind wichtige Verbindungen im Nord-Süd-Verkehr aus Deutschland in Richtung Lyon, Marseille und nach Spanien.
Die A36 durchquert die bewaldete Saône-Ebene. Bei Dole liegt der Knotenpunkt mit der A39, einer Verbindung der Städte Dijon und Bourg-en-Bresse. Sie durchquert auch die Region um Besançon und die Asläufer des Jura.


Campingplatz in Charny an der Maas
viele der bekannten Urlaubsregionen in Südfrankreich befinden sich in der Region Languedoc-Roussillon. Hier erwarten den Urlauber vielerorts feinsandige und grosszügige Traumstrände.
Kleine beschauliche Weindörfer prägen weite Teile des Südens in Frankreich, umgeben von teils riesigen Weindomaines, deren Weine das Languedoc weit über die Grenzen hinaus bekannt machten.
Bekannte Städte wie Narbonne, Carcassonne oder Perpignan bieten dem Reisenden gute Einblicke in die lange Kulturzeit der Region Languedoc-Roussillon.

Italien
Der Gebirgszug des Apennins durchzieht Italien in Nord-Südrichtung. Im Norden gehört ein Teil der Alpen zu Italien. Zu Italien gehören die Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien sowie weitere Inselgruppen.
Die Liparischen Inseln oder auch Äolischen Inseln sind eine Inselgruppe im Tyrrhenischen Meer nördlich von Sizilien.
Die Ägadischen Inseln sind eine weitere Inselgruppe im Mittelmeer vor der Westküste Siziliens in der Nähe von Trapani.
Die Tremiti-Inseln liegen in der italienischen Adria in der Region Apulien und die Pontinischen Inseln sind eine italienische Inselgruppe im Tyrrhenischen Meer vor der Küste Kampaniens.

Kroatien
Kroatien liegt an der Ostküste der Adria. Die Inselwelt vor den Küsten des Festlandes birgt viele Urlaubsziele. Zur Landfläche gehört ein Teil der Dinariden und der Pannonischen Tiefebene. Diese reizvollen Landschaften sind grossenteils touristisch erschlossen, dennoch sind die Adriainseln Kroatiens das Ziel der meisten Urlauber. Viele dieser Inseln sind über Brücken direkt mit dem Festland verbunden. Zu den übrigen Kroatischen Inseln, soweit sie bewohnt sind, führen regelmässige Fährverbindungen.

Slowenien
Im Nordwesten von Slowenien verlaufen die Hochgebirgszüge der Julischen Alpen, Karawanken und Steiner Alpen, die geologisch zu den südlichen Kalkalpen gehören.
Von den vier wichtigsten Flüssen Sloweniens entspringen zwei in den Julischen Alpen
Der Nordosten des Landes ist von Mittelgebirgen und Hügelland geprägt
Im Südwesten des Landes herrscht mediterranes Klima mit warmen Sommern und milden, feuchten Wintern
Slowenien verfügt über eine gute Infrastruktur mit einem gut ausgebauten modernen Autobahnnetz. Die Zentren sind die Hauptstadt Ljubljana und Maribor. Die Tourismus- und Skigebiete in den Julischen Alpen und an der kurzen Adriaküste sind sehr gut erschlossen.

Tschechien
Einen grossen Teil der Industrie bildet die Erzeugung moderner Industrieanlagen und Industriekomplexe, die überwiegend für Westeuropa und andere hochentwickelte Staaten der Welt bestimmt sind, sowie die Automobilindustrie. Ferner sind Betriebe im Bereich der Metallurgie, Maschinen-, Lebensmittel- und Holzindustrie von internationaler Bedeutung. Auch die chemische, petrochemische und pharmazeutische Industrie, Glas- und Keramikerzeugung tragen zur Wirtschaftsstruktur des Landes bei.
Die Stärken der Landwirtschaft liegen auf Weizen, Mais, Gerste, Zuckerrüben, Kartoffeln, Rüben, Futterpflanzen, Weinreben, Gemüse und Obst.

In Böhmen hat die Glasindustrie Tradition. Viele der Glashütten können besichtigt werden, allerdings ist die Glasindustrie heute nur noch von geringer wirtschaftlicher Bedeutung.

Tschechien umfasst die drei historischen Länder Böhmen, Mähren und Tschechisch-Schlesien
Wichtige tschechische Verkehrsflughäfen sind Prag , Brünn, Ostrava und Karlsbad

Ungarn
Die Ungarische Tiefebene nimmt etwa die Hälfte des Landes ein. Sie ist eine ebene, weiträumige Fläche. Das Gebiet entlang der Theiss ist von Auenlandschaften durchzogen. Durch Trockenlegung der Auen und die Rodung der Wälder entstand die typische Puszta. Durch aufwendige Bewässerungsmassnahmen entstanden fruchtbare Böden, die den Anbau von Tabak, Mais und Sonnenblumen auf diesen neu erschlossenen Agrarflächen ermöglichen.

Der höchste Berg auf spanischem Staatsgebiet ist mit 3718 Metern Höhe der Pico del Teide auf der Insel Teneriffa, einer der Kanarischen Inseln.
In Spanien wird überwiegend Kastilisch, Katalanisch, Galicisch und Baskisch gesprochen.
Spanien gliedert sich administrativ in 17 Autonome Gemeinschaften oder Regionen. Diese sind vergleichbar den deutschen Bundesländern. Ferner bestehen die zwei autonomen Städte Ceuta und Melilla.

BeNeLux

Belgien ist in drei Regionen unterteilt, von West nach Ost:

Flämische Region mit der Westküste zur Nordsee umfasst folgende Provinzen-
Antwerpen, Limburg mit dem Hauptort Hasselt, Ostflandern Hauptort ist Gent, Flämisch Brabant mit dem Hauptort Löwen und Westflandern mit Brügge.
Weitere bekannte Orte sind Zeebrügge und Oostende an der Nordseeküste.

Die Niederlande (Königreich) liegen im Norden von Westeuropa mit parlamentarischer Monarchie.
Oft werden die Niederlande auch als Holland bezeichnet, Holland ist jedoch eine Provinz im Nordwesten der Niederlande.
Die Hauptstadt des Landes ist Amsterdam.

Italien

Die Region Molise besteht überwiegend aus Gebirgslandschaft mit viel Wald und zahlreichen Schluchten, die meisten Landstriche stehen unter Naturschutz. Eine noch unberührte Natur zeichnet Molise aus.
Die Küste ist abwechslungreich und bietet Sandstrände zur Erholung. Beliebte Badeorte sind Campomarino und Termoli.
Die Region Piemont liegt im Nordwesten von Italien, die Hauptstadt ist Turin.
Im Nordwesten grenzt das Aostatal, im Osten die Lombardei, im Südosten ein kleiner Teil von Emilia-Romagna und der Süden an Ligurien. Der Westen des Piemont grenzt an Frankreich, der Norden an die Schweizer Kantone Tessin und Wallis.


Kroatien

Die bekanntesten Urlaubsregionen in Kroatien
Die Hauptstadt von Kroatien ist Zagreb im Norden von Kroatien.
Die meisten Inseln liegen in der Kvarner-Bucht
Die grössten und bekanntesten Inseln sind die
Die Insel Cres eine gebirgige Insel im Norden der Kvarner Bucht, ideal zum Schnorcheln und Tauchen.
Mit einer befahrbaren Drehbrücke gelangt man auch auf die Insel Losinj.


Polen

Schöne Berg- und Waldregionen, die vielen Seegebiete oder die Ostseeküste mit den polnischen Inseln bieten Abwechslung und Erholung für einen Urlaub in Polen. Die Tiefebene Polens zeichnet sich durch grosse Seenpaltten mit seinen zahlreichen Seen und ist das Hauptzielgebiet für einen Urlaub in Polen.



Museum Fitou Südfrankreich

Yachthafen Gruissan Aude

Frankreich

Beispiel
Sarthe Le Mans Pays de la Loire
Der Hauptort ist Le Mans in der Mitte von Sarthe, weitere grössere Orte sind La Flèche im Südwesten und Mamers im Nordosten.

Savoie Chambéry Rhône-Alpes
Inmitten des Departements liegen bekannte Wintersportorte wie Méribel und Courchevel. Weiter östlich die Skigebiete Tignes und Val d'Isère.
Ein Paradies der Natur bietet der Naturpark Vanoise, südlich von Tignes und Val d'Isère.

Saône-et-Loire Mâcon Burgund
Saône-et-Loire ist die Region des Wassers mit ca. 300 Kilometer Wasserwege und traditionelle Wassermühlen. Schöne Schlösser, mittelalterliche Bauten und Kathedralen in reizvoller Umgebung. Bekannt die Abtei in Cluny, nördlich von Mâcon.



United Kingdom

Das Vereinigte Königreich befindet sich im Uhrzeigersinn am Altantischen Ozean, der Nordsee, im Süden am Ärmelkanal, die Keltische See und im Westen die Irische See.
Nordirland liegt im Nordteil von Irland, westlich vor Grossbritanien.


Ungarn

Die Republik Ungarn liegt geographisch in Osteuropa, östlich von Östereich. Die Hauptstadt von Ungarn ist Budapest. Weitere wichtige Städte sind Debrecen und Miskolc.
Bulgarien

Bekannte Küstenorte am Schwarzen Meer sind Varna und der Goldstrand, ein breiter feinsandiger Stranabschnitt, sowie weiter südlich Burgas und Sonnenstrand.
Sandstrände oder kleine Sandbuchten, eine ideale Voraussetzung für einen erholsamen Strandurlaub.

Deutschland

Beispiel
Das Gebiet von Pforzheim bis Freudenstadt wird dem Nordschwarzwald zugeordnet, höchster Berg ist die Hornisgrinde.
Von Freudenstadt bis in den Breisgau zieht sich der Mittlere Schwarzwald, mit dem Kinzigtal im Norden und dem im Süden gelegenen Elztal, welches auch dem Hochschwarzwald zugeordnet ist. Höchster Berg ist der Kandel.
Der Südschwarzwald reicht von Elzach, Freiburg im Breisgau bis nach Lörrach und im Osten von Villingen-Schwenningen bis Waldshut-Tiengen. Höchster Berg ist der in der Mitte des Südschwarzwaldes gelegene Feldberg, er ist auch der höchste Berg des Schwarzwaldes

Rumänien

Die Republik Rumänien liegt geographisch in Osteuropa, der Pannonischen Tiefebene im Westen zum Schwarzen Meer im Osten. Die Hauptstadt ist Bukarest im Südosten.

Der südliche Grenzverlauf von Rumänien ist durch die Donau gebildet und fliesst im nördlichen Osten vom Donau-Delta in das Schwarze Meer.

Slowakei

Die Slowakei liegt geographisch in Osteuropa, östlich von Österreich.
Die Hauptstadt ist Bratislava im Westen der Slowakei.
Das Land ist überwiegend gebirgig mit den Tatra-Gebirgen und das Slowakische Erzgebige und waldreiche Flächen.


Slowenien

Beliebt für einen Ausflug sind die Höhlen von Postojna, ein umfangreiches Tropfsteinhöhlensystem im mittleren Südwesten des Landes.
Es gibt vielzahl von Angeboten für einen Urlaub in Slowenien. Wintersport in den slowenischen Alpen, Wellness und Erholung in einem der Kurbäder, oder Kultur und Natur erleben sind nur wenige der vielfältigen Möglichkeiten.